Physiotherapie/Krankengymnastik

Allgemeine Krankengymnastik

Die Physiotherapie (Krankengymnastik) hilft Beschwerden des Bewegungsapparates zu lindern sowie Bewegungseinschränkungen zu reduzieren. In der Physiotherapie sorgen wir dafür, dass Ihre Mobilität wieder hergestellt wird. Zudem arbeiten wir präventiv daran, um erneute Beschwerden zu vermeiden.

Durch die Verbesserung Ihrer Aktivität steigern wir Ihr allgemeines Wohlbefinden und sorgen für mehr Teilhabe im Alltag.
Unsere qualifizierten Therapeuten sind darauf geschult bestmöglich auf individuelle Krankheits- und Störungsbilder einzugehen. Dabei stehen Sie als Patient im Vordergrund und stimmen mit unseren Therapeuten gemeinsam Ihre Behandlungsziele ab.

Spezifische Maßnahmen der Physiotherapie stellen unteranderem die Manuelle Therapie sowie die Therapie bei Craniomandibulärer Dysfunktion (Kiefergelenksbeschwerden) dar.

Nachbehandlungen von Operationen u.a.:

  • Hüft-, Knie und Schultergelenksersatz
  • Athroskopien
  • Umstellungsosteotomien
  • Bandscheiben- sowie Wirbelsäulenoperationen
  • Frakturen
  • Handoperationen
  • Impingementoperation

Therapie bei allgemeinen Beschwerden im Bereich der Wirbelsäule und Extremitäten u.a. bei:

  • Rückenschmerzen und Funktionsstörungen der Wirbelsäule
  • Bandscheibenvorfälle
  • Kiefergelenksbeschwerden
  • Skoliose
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Arthrose und Arthritis
  • Sehnenscheidenentzündung
  • Bandverletzungen
  • Konservative Frakturnachbehandlung
  • Schultersteife
  • Fersensporn

Physiotherapie/Krankengymnastik auf neurophysiologischer Grundlage (KG ZNS):

Die Physiotherapie (Krankengymnastik) auf neurophysiologischer Grundlage umfasst alle physiotherapeutischen Behandlungsmaßnahmen bei Störungen des zentralen Nervensystems sowie bei Schädigungen des Gehirns oder des Rückenmarks. Ziel der Therapie ist es, die gestörten Bewegungsmuster zu normalisieren um eine physiologische Bewegung wiederherzustellen. Dabei liegt der Fokus der Therapie bei neurologischen Störungsbilder insbesondere auf der Förderung der Selbstständigkeit unserer Patienten und deren Teilhabe im Alltag. Gemeinsam mit unseren hochqualifizierten und spezialisierten Therapeuten entwickeln Sie Ihren individuellen Therapieplan um das bestmögliche Ergebnis in Ihrer Behandlung zu erreichen. Um den Transfer der Therapie in den Alttag zu gewährleisten sind unsere Therapeuten darauf ausgebildet gegebenenfalls die Angehörigen in die Therapie zu integrieren und sie zu schulen. Des Weiteren stehen wir beim Einsatz und der Nutzung von Hilfsmitteln beratend zur Seite.

Therapie auf neurophysiologischer Grundlage u.a. bei:

  • Schlaganfall
  • Multiple Sklerose
  • Querschnittslähmung
  • Morbus Parkinson
  • Polyneuropathie
  • Guillan Barré Syndrom
  • Schädel-Hirn-Trauma

Krankengymnastik am Gerät

Die Krankengymnastik am Gerät ist eine individuelle medizinische Trainingstherapie. Eine Therapieeinheit dauert 40 Minuten.

Sie können mit Hilfe der gerätegestützten Krankengymnastik Ihre Muskulatur aufbauen und das Gleichgewicht ihres Körpers fördern. Außerdem kann die Krankengymnastik am Gerät als medizinische Trainingstherapie die Einzeltherapie (z. B. Manuelle Therapie) ideal bei fast allen orthopädischen, chirurgischen und neurologischen Beschwerden ergänzen.

Die Krankengymnastik am Gerät wird individuell nach Ihren Bedürfnissen entweder als Aufbautraining oder als Therapie eingesetzt. Nach einer detaillierten Befunderhebung erstellt Ihr Therapeut einen Trainingsplan. Sie trainieren unter ständiger Anleitung unserer speziell ausgebildeten Therapeuten.

Therapien u.a. bei:

  • Muskulärer Schwäche
  • Muskulären Dysbalancen
  • Schmerzen
  • Gleichgewichtsproblemen
  • Koordinationsproblemen
  • Instabilitäten
  • Fehlstellungen der Wirbelsäule
  • Fehlhaltungen

 

  • Arthrose
  • Neurologischen Erkrankungen
  • Osteoporose
  • Motorische Paresen
  • Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
    (Bandscheibenvorfälle...)
  • Beckenbodenschwäche

Weitere Angebote im Rahmen der Therapie:

  • Kinesio Taping
  • Schlingentischtherapie
  • Wärmetherapie (Fango, Heißluft, Paraffinbad)
  • Elektrotherapie
  • Ultraschall
  • Kältetherapie